Streunen

Am Stadtwanderweg 5 über den Bisamberg

gepostet von Stadtstreunerin | Eva 12. April 2021

Nächste Runde Stadtwanderwege! Diesmal können sich meine Wanderfreundin Marlene und ich einfach nicht entscheiden, welchen Weg wir gehen sollen, also muss das Los entscheiden. Ich schreibe alle Optionen auf kleine Zettel, falte sie zusammen und ziehe dann einen – es wird der Stadtwanderweg 5 auf den Bisamberg. 

Na, dann mal los!

Ein weiter Weg

Das bedeutet für uns erst mal eine sehr lange Anfahrt. Von Hütteldorf bis Stammersdorf sind wir über eine Stunde unterwegs, aber es lohnt sich definitiv: Der Weg führt uns zunächst durch die schönen Häuserzeilen von Stammersdorf, die ihren dörflichen Charakter bewahrt haben, und durch eine romantische Kellergasse. Dann kommen wir zu einem Heurigen, der für Take-away geöffnet hat, und holen uns einen Kaffee. Pausen sind schließlich auch sehr wichtig, ganz besonders vor der großen Steigung!

Wir sitzen auf einer Bank in der Sonne, trinken Kaffee und beobachten ein Ziesel dabei, wie es durch den Weingarten wuselt. Schon sind wir mittendrin in der philosophischen Lebensbetrachtung: Was kann es Schöneres geben?

Kirchhof in Stammersdorf

Kellergasse am Weg zum Bisamberg

Huch, da ist es aber dunkel drinnen!

Hinauf, hinauf!

Das mit der großen Steigung ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Aber immerhin, der Bisamberg zählt geologisch noch zu den Alpen! Das Besondere an dem 358 Meter hohen Berg ist aber, dass er so gar nichts mit den Alpen oder auch nur mit dem Wienerwald zu tun hat. Vielmehr wirkt er mit seinen schönen trockenen Wiesen und dem Blick in die transdanubische Weite wie eine pannonische Aussichtswarte.

Den für den Wienerwald so typischen Bärlauch sucht man hier vergebens. Stattdessen beobachten wir viele Greifvögel und freuen uns über die bunten Frühjahrsblumen. Am Bisamberg wachsen auch ganz besondere Pflanzen, die wir mit unseren laienhaften Augen leider nicht finden. Beim nächsten Mal dann!

Blick in die pannonische Weite

Hier blüht man gerne!

Rast auf der Wiese

Schon bald kommen wir am Magdalenenhof vorbei, der leider (nicht ganz überraschend) geschlossen hat. Zum Glück haben die Besitzer die Stempelstelle nach draußen verlegt, so können wir unseren Wanderpass trotzdem abstempeln. Die goldene Wandernadel rückt näher und näher! (Den Pass könnt ihr euch hier herunterladen.)

Zu einer Wanderung auf den Bisamberg gehört unbedingt auch eine Rast auf der großen Wiese am langgezogenen “Gipfel”, der Eichendorffhöhe. Danach führt uns der Stadtwanderweg 5 wieder bergab, teilweise ist der Weg richtig steil. Wir passieren einige ausgedehnte Weingärten und das Herrenholz, ein urtümliches Stück Wald. Wir kommen auch an einer Schießstätte vorbei und hören tatsächlich ein paar Schüsse. Nichts wie weg!

Ein Denkmal für den Babyelefanten

Viel Flechte für wenig Baum

Hendl beim Magdalenenhof

Zurück nach Stammersdorf

Nach und nach weichen die Weingärten wieder den Kellergassen und die Kellergassen den geduckten Häusern von Stammersdorf. Wir haben es geschafft! Der Weg führt uns zurück zur Endstation der Straßenbahnlinie 31. Wir gratulieren einander, dass wir den Weg erfolgreich geschafft haben, und nehmen die lange Heimreise auf uns. Der nächste Stadtwanderweg kommt bestimmt!

Tor in Stammersdorf


Wanderfazit

Weg: Stammersdorf (Endstation 31er) – Josef-Flandorfer-Straße – Luckenschwemmgasse – Liebleitnergasse – Clessgasse – Neusatzgasse – Steinernes Kreuz – Parkplatz Hagenbrunner Straße – Senderstraße – Unterer Senderrundweg – Magdalenenhof – Eichendorffhöhe – Promenadeweg Falkenberg – Herrenholz – Schießstätte – Luckenholzgasse – Clessgasse – Stammersdorf (Endstation 31er)

Strecke: 10,3 Kilometer

Zeit: Vier Stunden bei gemütlichem Tempo

Urteil: Eine Wanderung auf den Bisamberg lohnt sich immer! Die Ausblicke auf Wien sind anders als von den cisdanubischen Wienerwaldhügeln, Fauna und Flora ebenfalls. Der Weg ist bestimmt auch mit Kindern und Hunden gut zu bewältigen. Picknick einpacken und eine ausgedehnte Rast auf den schönen Wiesen machen!

Zum Weiterlesen:

Hier findest du Berichte von den Stadtwanderwegen, die ich schon gegangen bin:

Stadtwanderweg 2 – Hermannskogel (2021)

Stadtwanderweg 4 – Jubiläumswarte (2017)

Stadtwanderweg 7 – Laaer Berg (2017)

Stadtwanderweg 9 – Prater (2017)

Auch den Wanderweg rund um Wien bin ich schon gegangen (eine Etappe führt über den Bisamberg):

Rundumadum – Rund um Wien (2020)

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

*