Streunen

Leiwand in Linz – ein Ausflug nach Oberösterreich

gepostet von Stadtstreunerin 5. Juni 2017

Manche fahren nach Linz, um dort Dinge zu beginnen. Ich fahre nach Linz, um dort Dinge abzuschließen: Ein Besuch in der oberösterreichischen Landeshauptstadt am Osterwochenende markiert für mich den Abschluss einer längeren Phase der beruflichen Unsicherheit. Yay! 

Aber natürlich gibt es in Linz nicht nur Anfänge und Abschlüsse zu finden, sondern auch allerhand Sehenswürdigkeiten und Details. Und es wohnen liebe Menschen dort: So wird mein Linzbesuch auch gleich zur Gelegenheit, Vanessa und Marius zu treffen und mir von ihnen die Stadt zeigen zu lassen. 

Wir spazieren vom Römerberg langsam hinunter in die Stadt, die sich gerade mitten im Frühlingsausbruch befindet. Auf der Terrasse des Linzer Schlosses liegt die Altstadt vor uns, die einiges anzubieten hat: hübsche Gebäude, verhüllte Kruzifixe in den Kirchen, eine weithin bekannte Buchhandlung am Hauptplatz und ein Café mit veganem Bananenkuchen.

Die Donau entlang

Langsam, aber mächtig zieht die Donau mitten durch Linz durch. Unweigerlich führt ein Stadtspaziergang an ihr Ufer: So stoßen auch wir irgendwann an die Promenade und spazieren gemütlich zurück Richtung Altstadt. Hier finden sich rätselhafte Inschriften auf Kunstwerken genauso wie blühende Kirschbäume, die sich in den dunkelbraunen Fassaden des Brucknerhauses spiegeln. 

Leider vergeht der Linztag viel zu schnell, ohne dass Zeit für den Pöstlingberg, das Lentos Museum, den Hafen und viele weitere interessante Ecken gewesen wäre. 

Ein Drama mit Moral

Aber am Ende wartet immerhin noch ein richtiges Drama auf mich – zum Glück nur auf der Bühne des modernen Musiktheaters: Ein Ostergeschenk bringt mich zu einer Aufführung von Mozarts Don Giovanni, der ohne Gewissen und Reue lebt und am Ende unter großem Geschrei in der Hölle verschwindet. Passend zum Osterwochenende ein bisschen moralische Erziehung, zumindest auf der Bühne 😉 

Mit dem letzten Zug geht es danach geläutert zurück nach Wien. Pfiat di, Linz, bis bald! 

Weitere Beiträge

3 Kommentare

Christl 14. September 2017 at 10:15

Wow, sehr schöne Aufnahmen einer wirklich schönen Stadt! Ich mag Linz ja auch sehr und um den Besuch im Musiktheater beneide ich Dich! Wenn du nochmals unterwegs bist, dann schaue dir doch auch mal den Mural Harbor an, den finde ich einfach spannend mit all den Graffitis, oder aber die Fassade der Landesgalerie, selten sowas Schönes gesehen! Zeigt auf jeden Fall, wie vielfältig die Stadt ist und den Bananenkuchen werd ich mir auch mal gönnen, super Tipp!

Antworten
Stadtstreunerin 16. September 2017 at 15:16

Danke! 🙂 Deine Tipps machen mir glatt Lust auf einen weiteren Linzbesuch!

Antworten
Christl 30. September 2017 at 22:36

Freut mich das auch zu hören, wenn du auf der Suche nach weiteren Tipps bist, sehr gerne mal! 😀

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

*