Streunen

Winterliche Radtour rund um das Eis

gepostet von Stadtstreunerin 21. Januar 2017

Ein besonderes Naturschauspiel unterbrach gestern meinen Winterschlaf: Viele Gewässer in Wien sind derzeit zugefroren und bieten mit ihren mehr oder weniger glatten Flächen ungewöhnliche Anblicke. Ich zog mir fünf Schichten an, holte mein Fahrrad aus dem Keller und fuhr mit der S45 zum Handelskai. Dort überquerte ich zunächst die eisfreie Donau, aber dann konnte ich einfach dem Eis folgen: über die Neue Donau drüber, dann durch den Floridsdorfer Wasserpark, weiter entlang der Alten Donau, rund um das Kaiserwasser und zurück zur Neuen Donau. Vorsichtshalber machte ich noch einen Abstecher zum Donaukanal, aber dort war nicht einmal die klitzekleinste Eisscholle zu entdecken. Eine Entdeckung des vereisten Wien in Bildern:

Eislaufen auf der Neuen Donau

Brückenpfeiler

Im Wasserpark

Einsamer Schwan

Vogelparadies

Im Gegenlicht

Alte Donau

Schwanenauflauf

Bruchlinien

Blick zum Kaiserwasser

Unter der Brücke

Erste Schritte am Eis

Schattenporträt

Am Kaiserwasser

Zurück an der Neuen Donau

Sonnenuntergang beim Rastplatz

P.S.: Die Naturgewässer Wiens sind nicht zum Eislaufen freigegeben, da das Sicherheitsrisiko trotz der klirrenden Kälte zu hoch ist. Passt auf euch auf, wenn ihr trotzdem eislaufen geht!

Weitere Beiträge

1 Kommentar

22. Januar 2017 at 23:15

So schöne Fotos und coole Touridee ❤❤❤

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

*